Siegener Start-up „Innofarming" gewinnt JU DO!-Gründerwettbewerb 2021 und Siegboot Hotel und Gastronomie GmbH & Co KG den Corona-Sonderpreis

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Gästen, Sponsoren, den Mitarbeitern des Freudenberger OX und den Musikern von Blech5@ für die gelungene Abschlussveranstaltung des diesjährigen JU DO! Gründerwettbewerbs im Freudenberger OX und freuen uns schon jetzt auf die nächste Runde des Wettbewerbs im kommenden Jahr. Hierzu werden wir an dieser Stelle demnächst weitere Informationen veröffentlichen.

v.l.: Alle sechs Teams des Finales: Charleen Ayelou, Timo Visestamkul (Innofarming), Lilli Schäfer, Julia Schander (Bowlilicious), Anna Ehlgen, Steffen Runkel (Probier’s doch mal), Dr. Christine Tretow, Melanie Krawitz (Krämerei am Markt – Olpe unverpackt!) , Tobias Schmallenbach, Jannik Spindler (Solubelt), Alisa Kriegesmann, Marina Stötzel (bevandert) – Foto: Carsten Schmale

Sieger 2021

1. Platz

Innofarming
4096-2731-max

Automatisierte Vertical Farms, die die zwölffache Menge pro Quadratmeter in einem Sechstel der Zeit mit einer Wasser- und Platzersparnis von 99% kultivieren und das ganz ohne Pestizide und nah beim Verbraucher – das klingt überzeugend. Dies fand nicht nur die sechsköpfige Fachjury des diesjährigen JU DO!-Gründerwettbewerbs, die den Gründern von „Innofarming“ – Timo Visestamkul,  Charleen Ayelou und Christos Iordanidis den mit 5.000 Euro dotierten ersten Preis verlieh, sondern auch die Publikumsjury, die das Gründerteam mit dem nach den Regeln des Poetry-Slams ermittelten Publikumspreis auszeichnete: der goldenen Ananas.

2. Platz

Bowlilicious GbR
4096-2730-max

Der zweite Platz samt 3.000 € Preisgeld ging an die beiden Gründerinnen Lilli Schäfer und Julia Schander von „Bowlilicious“, einem im Oktober 2019 gegründeten „Siegener Genuss-Dienstleister“ mit Angeboten, die von der Kochschule über Koch- und Picknickevents oder Caterings bis hin zur im Mai eröffneten eigenen Eventlocation „Seven Hills“ in Weidenau reichen.

3. Platz

Probier’s doch mal
4096-2731-max-2

Den mit 2.000 € dotierten dritten Preis konnten Anna Ehlgen und Steffen Runkel für die Geschäftsidee ihrer im Februar gegründeten gleichnamigen GbR entgegen nehmen: mit einer Kombination aus klassischem Kochbuch und Audio-Guide wollen sie unter dem Namen „Probier’s doch mal – Anna’s Kinderkochschule für Zuhause“ frischen Wind in die Küchen von Familien bringen. Das Engagement, mit dem die beiden Siegener alles für dieses Produkt selbst kreieren, begeisterte Publikum und Fachjury.

Gewinnerin des Corona-Sonderpreises

Siegboot Hotel und Gastronomie GmbH & Co. KG

Stellvertretend für die vielen Unternehmen der Region, die mit enormer Kreativität und individuellen Lösungen den Herausforderungen der Pandemie begegnet sind, erhielt Sandra Kahmer-Dach, Geschäftsführerin der Siegboot Hotel und Gastronomie GmbH & Co. KG, für ihr „Wohnmobil-Dinner“ den mit 2.500 € versehenen Corona-Sonderpreis, der von den Arbeitgeberverbänden Siegen-Wittgenstein und der IHK Siegen gestiftet wurde. Gefragt, wofür sie den Geldgewinn verwenden werde, antwortete sie: „Wir werden das Preisgeld eins zu eins an unsere Mitarbeiter weitergeben. Denn in unserer Branche gibt es keine Spitzenverdiener; dann kommt Kurzarbeit dazu und die Trinkgelder fehlen. Ein kleiner Dank an unser Team, ohne das wir nicht da wieder hinkommen, wo wir vor der Pandemie waren.“

Finalisten 2021

Folgende Gründerinnen und Gründer haben es in die Finalrunde geschafft und werden am 1.10.2021 ihre Gründungskonzepte vorstellen:

bevandert

Alisa Kriegesmann und Marina Stötzel
MarinaStötzel_AlisaKriegesmann_bevandert

„Unser Business-Modell ist neu- und einzigartig, gut durchdacht und trifft genau den Nerv der Zeit. Wir sind die ersten beiden Mädels, die als Botschafterinnen und Werbeträgerinnen der Tourismusverbände die deutschen Mittelgebirge mit ihrem Bulli bereisen. Unser Alleinstellungsmerkmal ist die persönliche Note unserer Outdoorsport- und Vanlife-Abenteuer, die wir in den sozialen Medien erzählen – nahbar, authentisch und immer ein Hauch Witz und Leichtigkeit.

Unsere Vision: »bevandert« langfristig und nachhaltig als Marke etablieren.

Unser Motto: Jetzt stauben die Mittelgebirge ab!“

Bowlilicious

Lilli Schäfer und Julia Schander
BowliliciousDSC_2614

~ Have your seat. Get your drink. Enjoy. ~

„Wir sind Bowlilicious und haben mit der Seven Hills Eventlocation eine einzigartige Stadtoase inmitten von Siegen erschaffen. Ein besonderer Ort in der Region für rauschende Feste, gemeinsame Begegnungen, gesunde Ernährung und unvergessliche Momente. Wir sind mehr als einfach nur eine Dienstleistung, wir stärken Gemeinschaft. WE DO. Also höchste Zeit, Seven Hills bekannt zu machen und bei JU DO! über unsere Zukunftsperspektiven zu sprechen.“

Innofarming

Charleen Ayelou, Christos Iordanidis und Timo Visestamkul
CharleenAyelou_TimoVistamkul_ChristosLordanidis_Innofarming

„Wir hoffen mit unserem Auftritt beim JU DO! das Thema Vertical Farming im Siegerland bekannt zu machen und mit den Vorteilen, die es mit sich bringt, das Verständnis der traditionellen Landwirtschaft und Bio Kultivierung zu verändern. Vertical Farming kann tiefsitzende gesellschaftliche und umwelttechnische Probleme lösen und dabei maximale Produktqualität bieten – quasi das wahre Bio, oder wie wir sagen würden: »Beyond Bio«.“

Krämerei am Markt – OLPE unverpackt!

Melanie Krawitz
MelanieKrawitz_Kraemerei

„Ich habe die feste und tiefe Überzeugung, dass wir mit unserem Konzept absolut innovativ und zukunftsvisionär unterwegs sind, zwar auf den ersten Blick »nur« ein Unverpackt-Laden mit einem kleinen Restaurant sind, aber auf den zweiten ein Geschäftsmodell der Zukunft? Warum? Wir halten die wichtigsten Kriterien für eine überhaupt mögliche Zukunft unseres Planeten im Blick-Ressourcenschonung, Nachhaltigkeit, Regionalität, Menschenwürde, Solidarität. Wir müssen weg von der »immer mehr, immer effizienter, immer monetärer« wieder hin wozu Arbeit und Wirtschaft eigentlich gedacht war – ein gutes Leben zu ermöglichen. Und gut im Sinne von wertschöpfend auch über die Zeit nach uns hinaus. Hierzu nutzen wir alle sich uns bietenden Möglichkeiten der Zeit, aber nicht inflationär. Aus diesem Grund haben wir uns auch entschieden die Bilanzierung unseres Unternehmens auch im Hinblick auf eine künftige Erweiterung im Sinne der Gemeinwohlökonomie zu zertifizieren.“

Probier´s doch mal

Anna Ehlgen und Steffen Runkel
AnnaEhlgen_SteffenRunkel_Probiersdochmal

„Wir, Anna und Steffen, sind die Gründer von »Probier’s doch mal« und bringen das erste interaktive Kinderbuchkochbuch mit Audioanweisungen (mit der dazugehörigen App) auf den Markt. Als Startup sind wir für jede finanzielle Unterstützung dankbar. Durch die Teilnahme am JU DO! Gründerwettbewerb erhoffen wir uns, die Aufmerksamkeit für unser Produkt steigern, unser Netzwerk erweitern und neue Kontakte schließen zu können. Mit unserer Idee, bieten wir der heranwachsenden nächsten Generation eine zeitgemäße Möglichkeit, das Kochen und Backen zu erlernen. Gleichzeitig erfahren die Kinder spielerisch, wie man sich gesund und nachhaltig ernährt. Wir haben das Ziel, »Probier es doch mal« als Marke und Buchreihe zu etablieren. Hierin sehen wir ein enormes Wachstumspotenzial. Das im Wettbewerb ausgelobte Preisgeld ist ein weiterer wichtiger Baustein, unsere Visionen schnellstmöglich zu verwirklichen. Wir freuen uns darauf, unsere Freude und unser Projekt endlich mit unseren Mitmenschen teilen zu können.“

Solubelt

Tobias Schmallenbach und Jannik Spindler
JannikSpindler_TobiasSchmallenbach

„Stow clever, move better: Nach diesem Motto wollen wir Fotografen die Handhabung mit Equipment erleichtern. Wir nehmen am JU DO! Wettbewerb teil für wertvolles Feedback, Erfahrung und die Chance auch Nicht-Fotografen von uns und unserem Produkt zu begeistern.“

Wettbewerb 2021

Wir freuen uns, euch mitzuteilen, dass es auch in diesem Jahr wieder einen JU DO! Gründerwettbewerb geben wird! Allerdings haben die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen uns dazu veranlasst, den Zeitplan und das Format an die gegebenen Umstände anzupassen. Was bedeutet das für den Wettbewerb?

Zeitplan

Die Bewerbungsphase und alle darauffolgenden Termine verschieben sich um etwa drei Monate nach hinten. Dies ist notwendig, um die organisatorische Neugestaltung des Wettbewerbs umsetzen zu können. Zudem haben wir so die Hoffnung, dass die Pitchveranstaltung mit Besuchern stattfinden kann.

Termine & Ablauf

Corona-Sonderpreis

Die Pandemie und die damit verbundenen staatlichen Maßnahmen belasten die Wirtschaft enorm und stellen die Unternehmen vor große Herausforderungen. Auch die Gründer- und Start-up-Szene ist von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen.

 

Der JU DO!-Gründerwettbewerb der Wirtschaftsjunioren Südwestfalen soll 2021 daher auch als „Mutmacher“ fungieren und die enormen Leistungen der heimischen Unternehmer und Gründer besonders anerkennen. Stellvertretend wird ein Unternehmen oder Gründer mit dem Corona-Sonderpreis im Rahmen des JU DO!-Gründerwettbewerb am 28.05.2021 01.10.2021 ausgezeichnet und ein von der IHK Siegen und den Arbeitgeberverbänden Siegen-Wittgenstein gestiftetes Preisgeld von 2.500 Euro erhalten. Eine Bewerbung ist noch bis zum 31.07.2021 möglich.

Sonderausschreibung

Gründer-Pitch

In diesem Jahr wird die Veranstaltung am 28.05.2021 01.10.2021 in der OX Discothek in Freudenberg stattfinden. Durch die Verschiebung in den Herbst hoffen wir, dass wir die Veranstaltung als Präsenzveranstaltung durchführen können. Der Veranstaltungsort bietet ausreichend Platz, um verschiedene Hygienekonzepte umzusetzen.

Wer / Was

Als Nachwuchsorganisation der heimischen Wirtschaft möchten wir ein positives Gründungsklima in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe mitgestalten und dazu beitragen, dass Gründungsvorhaben gelingen. Mit dem JU DO! Gründerwettbewerb möchten wir regionale Gründungen sichtbar machen und aktiv unterstützen. Bewerben können sich Gründungsvorhaben und Start-Ups, wenn sie folgende Kriterien erfüllen:

Gründung oder Gründungsvorhaben aus den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe.

Start-Ups in der Gründungsphase oder Unternehmen, die innerhalb der letzten 3 Jahre gegründet wurden. Bei noch ausstehender Gründung sollte diese im Verlauf von 2021 geplant sein.

Innovatives / einzigartiges Produkt oder Geschäftsmodell mit gesellschaftlichem Mehrwert/Nutzen - egal aus welchem Bereich.

Gründungen, die die Wirtschaft und Gesellschaft in Südwestfalen voranbringen.

Erfüllst du die Teilnahmebedingungen? Dann bewirb dich gleich hier:

Bewerbungsbogen

Warum?

Hier werden Gründungsgeschichten zu Erfolgsgeschichten

 

Mit dem JU DO! Gründerwettbewerb bieten wir euch die einmalige Möglichkeit, eure Gründung einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und wichtige Kontakte für euren Unternehmenserfolg zu knüpfen:

Vernetze dich mit Kunden und Partnern.

Tausche dich auf Augenhöhe mit anderen Gründern und erfahrenen Unternehmern aus.

Knüpfe Kontakte zu potentiellen Investoren.

Ideen und Gründerpersönlichkeiten stehen im Mittelpunkt

 

Ob nachhaltige Wärmespeicher für die Energiewende, die Entwicklung einer neuen Immuntherapie, oder intelligente Lösungen für Transportwege, beim JUDO! Gründerwettbewerb stehen einzigartige Ideen und Gründerpersönlichkeiten im Mittelpunkt. Ziel ist es, euch die entscheidende Unterstützung zu geben und dabei den Wirtschaftsstandort Südwestfalen zu stärken.

Lukrative Preisgelder

 

Die besten drei Gründungsvorhaben bzw. Gründungen erhalten, dank Unterstützung unserer Sponsoren, Preisgelder von insgesamt 10.000 EUR. Diese sollen euch dabei unterstützen, eure Ideen und Vorhaben weiter voranzubringen.

1. Platz: 5.000 EUR

2. Platz: 3.000 EUR

3. Platz: 2.000 EUR

Bewertungskriterien

Alle Bewerbungen, die bis zum Stichtag eingehen, werden sorgfältig von einer Experten-Jury gelesen und bewertet. Die besten sechs Bewerbungen werden für den Gründerpitch am 28.05.2021 01.10.2021 zugelassen. Die Jury legt ihr Augenmerk auf

Innovative Produkte und Dienstleistungen mit gesellschaftlichem Mehrwert / Nutzen.

Neue ressourcenschonende Produkte und Dienstleistungen.

Produkte und Dienstleistungen, die sozialen Mehrwert generieren.

Produkte und Dienstleistungen, die auf eine nachhaltige Wirksamkeit angelegt sind.

Produkte und Dienstleistungen, die die Wirtschaft vorantreiben und die Zukunft gestalten.

Unternehmen mit ausgefallenen Lösungen nicht nur technischer Art, sondern auch in den Bereichen Personal / Unternehmenskultur / Kommunikation etc.

Bereits erreichte Ziele.

Gründerpersönlichkeiten

Fachjury

Die Preisträger des JU DO! Gründerwettbewerbs werden durch eine unabhängige und interdisziplinäre Fachjury ermittelt. Die Jurymitglieder 2021 sind:

001-21 IHK-Geschäftsführung Bechheim

Sabine Bechheim
Geschäftsbereichsleiterin „Berufliche Bildung und Gründung“
IHK Siegen

Dennis_Conze

Dennis Conze
Geschäftsführender Gesellschafter
CONZE Informatik GmbH

DornhoffTanja_500

Tanja Dornhoff
Existenzgründungsberaterin
Volksbank in Südwestfalen e.G.

_MG_4848

Lea Hoberg
Inhaberin
Schokoladenmanufaktur Xocólea

IMG_0072

Kay Schlüter
Berater für Existenzgründung
HwK Südwestfalen

Gesine Westhäuser
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied
Startpunkt57

Corona-Sonderpreis

Die Ausschreibung für den Corona-Sonderpreis richtet sich an alle Wirtschaftsschaffenden, Unternehmen, Betriebe (unabhängig davon, ob sie in jüngerer Zeit oder bereits vor Jahrzehnten gegründet wurden) und Gründer aus den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe, die besonders kreativ und flexibel mit individuellen Lösungen den Herausforderungen der Corona-Pandemie begegnet sind und die Krise auch als Chance und Innovationstreiber begriffen haben, Das können beispielsweise sein:

Betriebe, die z.B. ihre Prozessketten und betrieblichen Abläufe angepasst, die digitale Transformation vorangetrieben, ihr Geschäftsmodell weiterentwickelt oder marktfähige Ideen realisiert und damit in der Corona-Krise den Unternehmensbestand nachhaltig gesichert haben.

Unternehmen und Betriebe, die mit besonders innovativen Ideen auf etwa eingeschränkte Öffnungszeiten sowie Abstands- und Hygieneregeln, unterbrochene Lieferketten, geändertes Kundenverhalten oder gesunkene Nachfrage bei Produkten sowie Dienstleitungen und damit auf weniger Aufträge und Umsatz reagiert haben.

Wirtschaftsschaffende, Unternehmen, Betriebe und Gründer, die flexible und/oder innovative Konzepte im Umgang mit der Corona-Krise entwickelt haben, die das Potenzial haben, über die Krise hinaus z.B. Betriebsabläufe, Kommunikationsmanagement, Kundenbeziehungen, Kooperationen, Partizipation etc. nachhaltig zu prägen.

Wirtschaftsschaffende, Unternehmen, Betriebe und Gründer, die mit besonderem Engagement denjenigen geholfen haben, die von den Folgen und Einschränkungen durch die Corona-Pandemie besonders betroffen und auf Hilfe angewiesen waren (seien es z.B. bezahlte Freistellungen für Mitarbeiter, die keine Betreuungsmöglichkeit für ihr(e) Kind(er) hatten oder für von Quarantänemaßnahmen betroffene, seien es Maßnahmen etwa über digitale Technologien zur Aufrechterhaltung oder Ermöglichung eines sozialen Miteinanders in Zeiten physischer Distanzierung, seien es digitale Lösungen, die Unterstützung für besonders von der Krise betroffene Gruppen generieren, seien es Aufstockungen des Kurzarbeitergeldes oder Maßnahmen für den Erhalt von Arbeitsplätzen etc.).

Stellvertretend wird ein Unternehmen oder Gründer im Rahmen des JU DO!-Gründerwettbewerb am 28.05.2021 01.10.2021 mit dem Sonderpreis ausgezeichnet und ein von der IHK Siegen und den Arbeitgeberverbänden Siegen-Wittgenstein gestiftetes Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro erhalten.

Bewerbungsbogen

Termine und Ablauf

Bewerbungsschluss

28. Februar 2021

Fülle den Bewerbungsbogen aus und schicke diesen bis zum Stichtag per E-Mail an judo@wjsw.de.

 

Der Stichtag gilt sowohl für den JU DO! Gründerpreis als auch für den Corona-Sonderpreis.

 

Die Bewerbungsbögen zu beiden Ausschreibungen kannst du hier herunterladen:

 

Bewerbungsbogen

Vorauswahl der Bewerbungen

18. März 2021

Nach Ablauf der Bewerbungsfrist prüft eine unabhängige Experten-Jury jede Bewerbung sorgfältig und wählt anhand der oben genannten Kriterien die sechs besten Ideen aus.

 

Die ausgewählten Bewerberinnen und Bewerber ziehen in die nächste Runde des Wettbewerbs ein und werden eingeladen, ihre Ideen beim Gründerpitch zu präsentieren.

Gründerpitch & Preisverleihung

1. Oktober 2021

Die ausgewählten Gründerinnen und Gründer treten beim Gründerpitch final gegeneinander an. Vor einem breiten Publikum aus Praktikern, Beratern, potenziellen Investoren und weiteren Interessierten müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Jury, bestehend aus erfahrenen Experten, von ihrer Idee überzeugen.

 

Nach einer 8-minütigen Präsentation stellen sich die Gründerinnen und Gründer weitere acht Minuten den Fragen der Fachjury.

 

Die Jury bewertet Innovationsgrad, Kundennutzen, Umsetzungs- / Marktpotenzial, Präsentation der Gründung / des Gründungskonzeptes, die Persönlichkeit der Gründerinnen und Gründer sowie die verständliche Vermittlung der Idee.

 

Bei der anschließenden Preisverleihung werden die ersten drei Sieger bekanntgegeben und die Preisgelder in Höhe von insgesamt 10.000 EUR verteilt:

 

  1. Platz: 5.000 EUR
  2. Platz: 3.000 EUR
  3. Platz: 2.000 EUR

Bewerbungsbögen

Hier könnt ihr die Bewerbungsbögen für den JU DO! Gründerwettbewerb und den Corona-Sonderpreis herunterladen. Unternehmen können sich auf beide Ausschreibungen bewerben, sofern sie die Teilnahmevorraussetzungen beider Wettbewerbe erfüllen.

word

Bewerbungsbogen Corona-Sonderpreis

 

Bewerbungsfrist abgelaufen.

word

Bewerbungsbogen JU-DO! Gründerwettbewerb

 

Bewerbungsfrist abgelaufen

Ausfüllhinweise

Nachfolgend haben wir einige Hinweise und Tipps zusammengestellt, die du beim Ausfüllen des Bewerbungsbogens beherzigen solltest:

Prägnanter Titel

Kernaussage festlegen

Alleinstellungsmerkmal herausstellen

Zahlen, Daten, Fakten

Komprimierte Beschreibung

Sachliche Erläuterungen

Konkret messbare Ziele für die nächsten Jahre definieren

Mission/Beitrag konkret darstellen (Was hat die Welt/Gesellschaft/der Kunde etc. von dem Unternehmen?)

Vertriebskanäle definieren

An Zielgruppe angepasste Sprache

In Details verlieren

Keine Abgrenzung zu Wettbewerbern

Behauptungen ohne Belege

Fehlende Struktur im Text

Nur Fachvokabular

Irrelevante Informationen

Blumige Umschreibungen

Ansprechpartnerin

Gesine Westhäuser

E-Mail: judo@wjsw.de

Partner & Sponsoren